„Leuchtturm“-Unternehmen – Vorreiter naturnaher Firmenareale

Angeregt durch das Projekt „Naturnahe Gestaltung von Firmengeländen" gestalten Unternehmen ihre Außengelände naturnah. Unternehmen können eine Erstberatung erhalten, die die Potentiale für eine naturnahe Gestaltung vor Ort ermittelt. Ergebnis ist jeweils ein Maßnahmenpaket, das Unternehmen umsetzen können. 6-8 Unternehmen, die sich für ein besonders vorbildliches Maßnahmenpaket entscheiden, können als „Leuchtturm-Unternehmen" Ihre Planung gefördert bekommen.

„Leuchtturm-Unternehmen" setzen auf mindestens 30 % ihres Außengeländes eine naturnahe Gestaltung und Pflege um. Die realisierten Gestaltungsmaßnahmen müssen von hohem ökologischem Wert für andere Unternehmen sein und Vorbildcharakter haben. Die Planungen und Umsetzungen der „Leuchttürme" werden in Case Studies dokumentiert. Darüber sollen Unternehmen bundesweit motiviert werden, ihre Firmengelände biodiversitätsfreundlich zu gestalten.

Im Augenblick stehen schon 7 „Leuchtturm-Unternehmen" fest. Klicken Sie auf die folgenden Unternehmen, wenn Sie mehr über die laufenden Planungen erfahren wollen. 

    

Biohotel Mohren, Deggenhausertal, Baden-Württemberg






ZUFALL logistics group, Göttingen, Niedersachsen





Elbtalaue Naturkostprodukte GmbH, Höhbeck, Niedersachsen





Voelkel GmbH Fruchtsäfte/ Gemüsesäfte, Höhbeck, Niedersachsen






INAST Abfallbeseitigungs GmbH, Mosbach, Baden-Württemberg






Kulturquartier Münster, Münster, Nordrhein-Westfalen





Berliner Wasserbetriebe, Oberflächenwasseraufbereitungsanlage Tegel, Berlin




   

Mehr Informationen zu Unternehmen und Biodiversität finden Sie unter:




Gefördert durch: