Einladung zum CSR Forum 2016 in Ludwigsburg

5.4.2016, 14:15 Uhr, Ludwigsburg

Biodiversität alias Naturkapital – die große Unbekannte? Schrittweise Annäherung ohne Stolpersteine!

Session A 4: Dienstag, 5.4.2016 von 14:15 bis 15:40 Uhr 

Eine kurze Einführung in das Thema „Management von Biodiversität bzw. Naturkapital" wird Marion Hammerl vom Global Nature Fund geben.

Zudem werden Schritte und Herausforderungen anhand von Praxisbeispielen (45 Min.) dargestellt:

Erster Schritt: Naturnahe Firmengelände

Interview mit Praxisbeispiel INAST Abfallbeseitigungs GmbH, Michael Hörtkorn, Prokurist
und „Erst-Berater" Sven Schulz, Bodensee-Stiftung:
Warum hat sich INAST für eine naturnahe Gestaltung entschieden? Was wurde umgesetzt? Der Nutzen für die biologische Vielfalt und für das Unternehmen?

Zweiter Schritt: Biodiversity Check – Biodiversitätsmanagement

Interview mit Praxisbeispiel Symrise, Sascha Liese, Corporate Sustainability und Biodiversity Checker Stefan Hörmann, Global Nature Fund:
Motivation des Unternehmens, Biodiversität zu managen? Schwerpunkte des Checks? Welche Ergebnisse hat der Check gebracht und wie werden sie genutzt? Was ist das langfristige Ziel des Unternehmens?

Dritter Schritt: Naturkapitalbewertung

Überblick von Stefan Hörmann, Global Nature Fund: Welche Herausforderungen, welche Vorteile bringt die Naturkapital-Bewertung? Welche Unternehmen haben ihr Naturkapital/ Ökosystemleistungen bewertet? Angewendete Methoden? Wie werden die Ergebnisse genutzt?

Anschließend sind die Teilnehmer eingeladen zu Fragen an und Diskussion mit den Referenten (30 Minuten) und zum Abschluss ein Meinungsbild: Welcher ist der nächste Schritt für Ihr Unternehmen?


Diese Session findet im Rahmen des Projekts „Naturnahe Gestaltung von Firmengeländen" statt.

Die Einladung zum Download finden sie hier.


Veranstalter: Global Nature Fund, Bodensee-Stiftung und Heinz Sielmann Stiftung


Mehr Informationen zu Unternehmen und Biodiversität finden Sie unter:




Gefördert durch: